Dr. Nora Thorade im Gespräch zum Thema „Humanisierung der Arbeit aus unternehmerischer Perspektive“

 

Welche Rolle spielt der Mensch in Fabrikkonzepten der 1970er Jahre? Wie wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts über eine zukünftig bessere und effiziente Produktion nachgedacht? Über diese und weitere Fragen spricht Mirjam Lober mit Dr. Nora Thorade. Nora Thorade ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Technikgeschichte der Technischen Universität Darmstadt und arbeitet dort an ihrem Habilitationsprojekt zur Geschichte der „Fabrik der Zukunft“.


Diesen Beitrag zitieren: Nora Thorade, Toninterview „Dr. Nora Thorade im Gespräch zum Thema Humanisierung der Arbeit aus unternehmerischer Perspektive“, 21/10/2020, in: https://hdainhd.hypotheses.org/759, 05/02/2021, (abgerufen am: Datum).


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Mirjam Lober (5. Februar 2021). Dr. Nora Thorade im Gespräch zum Thema „Humanisierung der Arbeit aus unternehmerischer Perspektive“. HUMANISIERUNG DER ARBEIT REVISITED. Abgerufen am 24. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/pgod


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search