Teil II: Veränderungen der Arbeitswelt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert – Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja

(click to play video)

Ist die gängige Periodisierung der „Nach dem Boom“-Literatur auch für marginalisierte Arbeitnehmer*innen gültig, oder zeigen sich andere Phasen? Bieten Krisen für marginalisierte Arbeitnehmer*innen besondere Chancen? – Wir sprechen mit Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja über die Veränderungen von Arbeitswelten seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Lebensläufe von marginalisierten Arbeitnehmer*innen. Während in den Nachkriegsjahrzehnten trotz vielfältiger Arbeitswirklichkeiten eine Annäherung von Formen und Verläufen von Erwerbsarbeit festzustellen ist, zeigt sich mit Abkühlung der Wirtschaftsdynamik der 1970er und 1980er Jahre eine zunehmende „Unübersichtlichkeit“ der Lebensläufe und in vielen Fällen eine Abkehr von Normalerwerbsverläufen.


Dieses Video zitieren: Nicole Mayer-Ahuja, Interview „Teil II: Veränderungen der Arbeitswelt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert – Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja“, Göttingen 25/08/2020, in: https://hdainhd.hypotheses.org/952, 28/12/2020, (abgerufen am: Datum).



Diesen Blogbeitrag zitieren
Mirjam Lober (2020, 28. Dezember). Teil II: Veränderungen der Arbeitswelt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert – Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja. HUMANISIERUNG DER ARBEIT REVISITED. Abgerufen am 24. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/pgo6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search